Beiträge

Wir kommen aus dem Nichts. Wenn wir geboren werden. Unsere Seele kommt aus dem Nichts. Wir gehen ins Nichts. Wenn wir sterben. Wir fühlen nicht mehr. Wir sind nicht mehr. Einfach weg. Ohne noch irgendetwas zu wissen, zu sein. Kein Mensch von heute wird wissen, wie unsere Erde in 1000 Jahren aussieht. Wenn wir tot sind, ist alles für uns vorbei. 

Wirtschaft, Geld, Kapitalismus, der Glauben an Gott, sind fest ins Leben verwurzelte, von Menschen ersonnene Gedankengebäude. Das Christentum und andere Religionen geben dem Leben einen Sinn, über den Tod hinaus.

Weiterlesen

Eine Rezession der Weltwirtschaft wird befürchtet, deren Ausmaß wir nicht abschätzen können. Die arme Wirtschaft. 

Zwei Beispiele 

Der Klimawandel ist die Folge einer ausufernden Wirtschaft. Ohne Rücksicht auf Verluste werden Ressourcen ausgebeutet, damit wenig Reiche möglichst noch mehr Geld verdienen. Regenwald wird großflächig abgeholzt, für eine extensive Viehwirtschaft. Wurst und Fleisch wird in Massen produziert. Riesige Gebiete werden brandgerodet, für die Erzeugung von Palmöl. Wir brauchen das Öl für Biosprit, Lebensmittel, Futtermittel und chemische Erzeugnisse. Wir müssen die Weltbevölkerung ernähren. Warum hungern dann Millionen von Menschen in aller Welt. Zu welchem Preis?

Weiterlesen

Kinder suchen gerne zu Ostern bunte Ostereier. Wir Menschen sollten etwas anderes suchen. Und finden. Unserer Wertvorstellungen. Wird sich wirklich etwas ändern? Werden die Menschen ihren Sinn des Lebens neu finden? Ich bin da nicht sehr optimistisch. 

Das Gute der globalen Welt 

Wir leben in einer globalen Welt. Theoretisch könnte jeder innerhalb kürzester Zeit alle Distanzen überwinden und fast überall hinreisen. Und sein. Das ist gut so. Ich denke, jeder Mensch sollte dies auch dürfen. Besonders dann, wenn er als Flüchtling vertrieben wird, sollte er überall willkommen sein. Ich sehe hier die Chance, dass das Leben durch die Gedanken und Taten, der Vielfalt und Einzigartigkeit unterschiedlicher Menschen und Kulturen, inspiriert wird und sich weiter entwickelt. 

Weiterlesen

Jeder Mensch hat Rechte. Das Recht auf Leben ist elementar. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben. Absolut jeder. Es kann keine Ausnahme geben. Das Recht kann durch nichts genommen werden. Wenn wir so denken, würde es keine Kriege geben, keine Gewalt gegen andere. Aber so denken, so leben die Menschen nicht. 

Weiterlesen

Nicht jeder Mensch reagiert rational in seiner Angst. Klopapier – das neue Gold in Zeiten des Coronaviruses – ist kaum noch zu bekommen. Nudeln und Konserven horten Menschen in Massen. Damit verbreiten sie Angst, stecken andere an, mit ihren Sorgen. Andere fangen dann vielleicht auch an, mehr als nötig einzukaufen, bevor sie das nächstes Mal vor leeren Regalen stehen. Wir Menschen sind stark verunsichert. Wer sich dieser Unsicherheiten ausliefert, wird ein Spielball seiner Angst. Wer es schafft, sein Bewusstsein zu behalten, zu agieren, verantwortlich zu handeln, hat eine Chance.

Weiterlesen