Die Füße tun mir manchmal schneller weh.
Manchen Weg gehe ich ein weiteres Mal.
Ich sehe so einiges aus einem anderen Blickwinkel.
Mit einer anderen Perspektive.
In einer anderen Zeit.

Es ist nicht mehr so warm.
Ich sollte eine Jacke dabei haben.
Aber an einem milden Herbsttag bin ich gerne.
Mit dem eigenen Rhythmus.
Genieße die wärmenden Sonnenstrahlen.

Bunte Farben leuchten.
Grün wird rot, wird braun.
Die Sonne wandert durch den Wald.
Regentropfen benetzen die Blätter.
Glitzern wie Diamanten.

Mit jedem Schritt auf diesen Weg.
Erkenne ich, wie wertvoll das Leben ist.
Kostbar, wie dieser Regentropfen.
Im Sonnenlicht.
Und Blätter rascheln bei jedem Schritt.

Der Frühling ist schon lange vorbei.
Ich erinnere mich gerne an diese Zeiten.
Auch der Sommer ist gegangen.
Die Erinnerung ist noch nicht fern.
Begleitet, trägt einen weiter.

Und der Winter des Lebens.
Manchmal denke ich schon daran.
Noch naht er nicht.
Selten graue Wolken.
Aber die Uhr bleibt nicht stehen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =