Atomkraft Nein Danke

Wir haben es nicht gewusst. Unsere Eltern oder Großeltern benutzten diese Worte oft, wenn sie zu erklären versuchten, wie es dazu kommen konnte, dass im 2. Weltkrieg über 6 Millionen Menschen brutal ermordet wurden.

Wir haben es uns nicht vorstellen können. Das sagen Politiker zu den Folgen der Nuklearkatastrophe des durch einen Tsunami und ein Erdbeben zerstörten japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi. Eine Bedrohung, die ein hoch entwickeltes Land auf Jahrhunderte zu verstrahlen droht. Millionen Menschen sind davon betroffen.

Wir haben es uns nicht vorstellen können. Nach der Katastrophe in Tschernobyl vor 25 Jahren. Nach vielen anderen Unfällen und Störungen. Wie kann das sein? Was ist das für ein Armutszeugnis für die Menschheit.

Wie kann das sein? Kernenergie wird als ökologisch angepriesen. Und als günstig. Beides ist falsch! Eine Energie ist nicht „sauber“, wenn Länder  bei einem Unfall für Jahrhunderte unbewohnbar werden. Und wer rechnet die Kosten ein, für diese Zerstörung, wer rechnet die Kosten ein für die nicht gelöste Frage zur Lagerung der verbrauchten Brennstäbe. Wir werden belogen, belügen uns selbst.

Warum ist das so? Weil es wenige Menschen gibt, die mit den Atomkraftwerken sehr viel Geld verdienen. Kurzfristig und egoistisch. Wir zerstören die Umwelt, Pole schmelzen, Regenwald wird abgeholzt. Öl verseucht die Meere. Lebensunwürdige Massentierzucht zerstört die Artenvielfalt. Das Klima verändert sich in rasanter Geschwindigkeit. Die Liste der Zerstörung durch uns Menschen ist unendlich. Wirtschaftliche und persönliche Interessen haben die Macht übernommen, über die Natur und die Menschen. Und die Politik mutiert mehr und mehr zur Marionette der Wirtschaft.

Menschen machen Fehler. Das ist so, wird sich nicht verändern. Wir können versuchen aus diesen Fehlern zu lernen. Aber wir können Fehler nie vollständig ausschließen.

Es gibt technische Möglichkeiten, die Menschen beherrschen wollen. Aber nicht können. Wir werden nie ein Erdbeben verhindern können. Wir schaffen es Atome zu spalten und daraus Energie zu gewinnen. Aber die Folgen eines Fehlers bei dieser Energiegewinnung, oder die Folgen einer Naturgewalt, haben für das Leben von Generationen katastrophale Wirkungen, das können wir nie und nimmer verhindern.

Risiko. Welches Risiko können wir eingehen, vertreten, vor uns, vor unseren Kindern?

Das Leben, die Gesundheit der Natur und der Menschen, als Teil dieser Natur, ist das kostbarste Gut, dass wir haben. Erst wenn wir das verloren haben, werden wir den Wert begreifen, aber dann ist es zu spät.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + achtzehn =