Esel

Der Coronavirus ist sehr gefährlich, er ist tödlich. Als Virus. Aber auch, wie Menschen damit umgehen. Menschen demonstrieren gegen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus, begeben sich gemeinsam mit Nazis und Rechtsextremen auf die Straße, machen sich mit ihnen gemein. Das rassistische, lebensverachtende, nationalistische Denken hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, Virus hin oder her. Demonstranten machen mit, ohne nachzudenken, und begreifen nicht, dass sie missbraucht werden, als ein Spielball der Populisten, die jedes Mittel wählen, jede Lüge nutzen, damit die Demokratie das gleiche Schicksal erleidet, wie die Millionen Menschen, die am Coronavirus erkranken und sterben. Am schlimmsten, am gefährlichsten aber sind die Menschen, die andere Menschen, in ihrer Unzufriedenheit, benutzten und instrumentalisieren. „Weg mit der Corona-Diktatur“ wird gefordert. 

Viele Menschen leiden massiv unter den Folgen der Corona-Pandemie. Dieser Virus diktiert unser Leben. Dies aber als Grund vorzuschieben, sich ohne Mundschutz und ohne das Einhalten der Abstandsregeln zu versammeln, gefährdet Leben. Keine Diktatur kann die „Corona-Diktatur“ beenden. Aber der Diktatur wird der Weg bereitet, durch die Boofke, die gegen die Corona-Politik demonstrieren. Nicht nur der Virus bedroht unsere Freiheit, unser Leben. Das macht mir große Angst.